Vollgefressen – Pause

Probiertag…

… oder Leistungsstandermittlung mit den Flats!

Für Hazel hab ich heute während unserer Gassi-Runde an 3 für sie bekannten Punkten Dummies ausgelegt (ohne das sie das mitbekommen hat), Voran hat auf alle 3 Punkte problemlos funktioniert, einmal war ihr die Entfernung wohl zu weit, da konnte ich sie aber als sie unsicher wurde mit einem Stoppfiff und einem Back erfolgreich hinlotzen…

Die Versuche sie abzusetzen und mit rechts/links zu schicken haben leider nicht so wirklich funktioniert, sie hat “versucht” meine Kommandos anzunehmen, war dann aber doch zu unsicher, da haben wir also auf jeden Fall noch eine größere Baustelle die es zu beheben gilt…  Unser “Back” Kommando liegt irgendwo dazwischen, wirklich sicher ist es nicht, aber doch deutlich besser als rechts/links… Ich weiß also was ich trainieren kann!

Achso, Überraschung, eine Einheit Fussarbeit gab es für meine Prinzessin natürlich auch noch.

Hexe durfte zwischendrin (sie hat ja die Hazel erfolgreich mit Dummies von den Punkten kommen sehen) auch mit “Voran” das ein oder andere Dummy holen, und hat meine Hand super angenommen und ist rausgeprescht als wäre es ne Markierung. Eine Entfernung war für sie wohl noch etwas zu weit, mit einem freundlichen “auf voran” hat sie aber schön weiter die Richtung gehalten und kam auch noch zum Erfolg…

Dann ging es mit Hexe zu unserer Wasser-Schüttel-Fiep-Baustelle und *trommelwirbel* Kein Piep, kein schütteln und eine suuuper motivierte Hexe.

Wir haben 3 Wasserapporte gearbeitet:

Nr.1: Hexe ist abgesetzt ca. 20m vom Ufer entfernt, ich laufe bis ans Ufer hin, werfe das Dummy ins Wasser, zurück zu Hexe, im Kopf noch 21, 22, 23 gezählt, geschickt,  auf dem Rückweg habe ich noch geholfen indem ich ein anderes Dummy in der Hand hatte und sie mit “Suuuuuper” motiviert habe, Abgabe, schütteln…

Nr.2: Hexe und ich zusammen ca. 15 m vom Wasser entfernt, Dummy fliegt, wir machen eine Drehung um 180° Dummy fliegt auf die Wiese, dann hat sie erst Land gearbeitet, dann wieder gedreht und ins Wasser geschickt, weil ja heute “Probiertag” war hab ich das Dummy weg gelassen als sie auf dem Rückweg war und nur noch mit “jawoooll, suuuper” gelobt, wieder in die Hand, geschüttelt, dann gab es ein Happy Dummy, weil ich soooo stolz war…

Nr. 3: Hexe wieder abgesetzt ca. 30m vom Ufer, ich laufe ans Ufer ran, Dummy fliegt ins Wasser, ich laufe einige Schritte auf Hexe zu, rufe sie dann ab zu mir, bei mir dann eingeparkt und nochmal im Kopf 21, 22, 23 auf die Markierung geschickt, wie gesagt, Probiertag, nüsch, also diesmal auf dem Rückweg kein verbales Loben mehr nur noch meine “Abgabehand” ein bisschen “lockend” vor mich gestreckt  und es hat funktioniert -  Abgabe in die Hand – schütteln und fertig!

Besser konnte das heute schließlich nicht mehr werden, jetzt gibt’s erstmal Frühstück für die Schwarznasen!